Renovierung

... erhaltenswürdig Ja oder Nein ... Deine / Ihre Meinung dazu ist uns wichtig ...

mitbestimmen ! persönliche  Meinung senden  an pgr@pfarrelorenzen.at

Renovierungsarbeiten an der Kirchenfassade ab Juli 2020 bis auf weiteres▶

Bitte bei den betroffenen Gräbern den Blumenschmuck abräumen, sowie am Grabstein und der Grabeinfassung einen Beschädigungsschutz anbringen (abdecken, einpacken, abmontieren etc)  berechtigte Reklamationen mit der Bauleitung absprechen.

Spendenentgegennahme mit: AT82 2024 1050 007 2073

Unsere Pfarrkirche im neuen Kleid!

Aus technischen Gründen wurde beschlossen, die gesamte Verputzarbeit in das Jahr 2020 zu verlegen. Vermieden sollen Feuchtigkeitsschäden werden, wie sie bei der Musterachse aus dem Jahr 2018 im Sockelbereich aufgetreten sind und die Farbgebung gibt zu zahlreichen Diskussionen Anlass.

Bei Gesprächen mit dem Bundesdenkmalamt wurden  Wünsche von Pfarrangehörigen gro?teils abgelehnt. Eine teilweise Steinsichtigkeit der Strebepfeiler angeregt – jedoch abgelehnt, der Sockel soll bis in eine Höhe von etwa 1 Meter frei bleiben oder mit einem sogenannten Opferputz(?) versehen werden, die Fassadenfarbgebung erfolgt lt Bundesdenkmalamt. Die Freilegung des Christophorus Freskos ist bereits erfolgt (Juli 2020)

Vorgesehener Arbeitsumfang 2020:

Verputz des bereits vorbereiteten Teiles, Abschlagen des Verputzes bis zum Kircheneingang inclusive Verputzarbeiten. Verputz der Flatz-seitigen Giebelwand ab mitte Juli 2020

Kostenschätzung – Finanzierung –: Gesamtkosten etwa € 550.000.—bis 600.000.– Förderung Bund und Land NÖ : ca € 120.000.—

Finanzierung der Restkosten von geschätzten €  450.000 zu  je 1/3 also ca .€ 150.000.—durch die Erzdiözese Wien, durch das Stift Heiligenkreuz und unsere Pfarre St. Lorenzen mit Unterstützung der Stadtgemeinde Ternitz. Eigenleistungen von Pfarrangehörigen können bei unserem Pfarranteil berücksichtigt werden! Diese betragen inzwischen € 6.017,34 im Jahr 2018, im Jahr 2019 € 1.500,- und kann ein mehrfaches im Jahr 2020 betragen.

BITTE – Helfen wir gemeinsam mit, dieses große Zeugnis unserer Ahnen und unserer nahezu 900 Jahre alten Pfarrkirche für unsere kommenden Generationen zu erhalten!

Wir haben beim Bundesdenkmalamt um die Einrichtung einer Spendenaktion angesucht. Das bedeutet, dass die Spenden für die Sanierung der Pfarrkirche St. Lorenzen von der Steuer absetzbar sein werden. Es wird dafür ein eigenes Spendenkonto beim Bund eingerichtet werden. Sobald das bewilligt und geschehen ist, werden wir um solche Spenden auch an unsere Firmen herantreten und an den Haustüren anklopfen. Ein eigenes Spendenbuch wurde dafür zusammengestellt mit verschiedenen Möglichkeiten, Bausteine zu erwerben. Jede Spende wird dort verewigt und in einem eigenen Buch mit allen anderen Dokumenten gebunden im Pfarrarchiv aufbewahrt. 

Infos, Anfragen, Wünsche…..:

Projektleitung :Stiftsbaumeister Arnold Link – hofmeisteramt@stift-heiligenkreuz.at

Bauauschuss: P. Markus Stark, Walter Leinweber, Franz Berger kanzlei@pfarrelorenzen.at

Mitglieder des Vermögensverwaltungsrates und des Pfarrgemeinderates  pgr@pfarrelorenzen.at

 

...ein Fragment des Christophorusbildes...

Zwischenbericht des Restaurators vom September 2019

...Teile eines Christophorusbildes wurden in diesem Bereich gefunden...

Vorschläge